BICSA

The Berlin International Center for the Study of Antisemitism

Monat: Januar 2017

Fania Oz-Salzberger/Yedidia Z. Stern (Hrsg.): Der israelische Nationalstaat (Inhaltsverzeichnis und Leseproben online)

JETZT lieferbar:

Fania Oz-Salzberger und Yedidia Z. Stern (Hrsg.)

Der israelische Nationalstaat

Politische, verfassungsrechtliche und kulturelle Herausforderungen

Aus dem Englischen von Clemens Heni und Michael Kreutz

The Berlin International Center for the Study of Antisemitism (BICSA), Studien zum Nahen Osten, Band 6

ISBN 978-3-946193-05-0 | 14,8 x 21,0 cm | Paperback | 456 Seiten | 28€ | Literaturverzeichnis | Index

DIREKT beim Verlag bestellen: info[at]editioncritic.de (kostenlose Lieferung innerhalb D zum nächsten Werktag)

Oder in jeder Buchhandlung bestellbar.

Titel | Inhaltsverzeichnis | Autor*innen (PDF)

 

Dieses Buch konnte erst mit der großzügigen Unterstützung des Deutschen Fördererkreises der Universität Haifa e.V. unter dem Vorsitz von Sonja Lahnstein-Kan­del realisiert werden. Dafür bedanken wir uns herzlich!

Ebenso herzlichen Dank an die University of Haifa Research Authority für die Unterstützung bei diesem Übersetzungsprojekt!

„Dieser Band bietet den Leserinnen und Les­ern den aktuellen For­schungs­stand, zu­gäng­liche Analysen von Israels sich endlos fort­setz­endem Theater der Staatskunst, öffent­lichen Debatten, juri­st­ischen und kulturellen Dra­men, sein­en tiefen Gräben und – was vielleicht mehr über­rascht – seinen inneren Ge­mein­sam­keiten und gleichen ge­meinsamen Nennern.“
(Fania Oz-Salzberger/Yedidia Z. Stern)

Foto: Karl Gabor

Fania Oz-Salzberger ist Professorin für Geschichte am Zentrum für Deutsche und Europäische Studien der Universität Haifa sowie an der Fakultät für Recht. Auf Deutsch publizierte sie Israelis in Berlin (2001) und Juden und Worte (2013, zusammen mit ihrem Vater, Amos Oz)

Foto: privat

Yedidia Z. Stern ist Vizepräsident der Forschungsabteilung am Israel Democracy Institute. Er ist Professor an der juristischen Fakultät der Bar-Ilan Universität in Israel. Er ist Träger des Zeltner Preises für exzellente juristische Forschung in Israel (2009) und des Gorni Preises für besondere Verdienste in öffentlichem Recht (2012)

Interview with J.J. Goldberg: From the Radical Zionist Alliance to Criticism of Trump and the American Jewish Establishment (audio file)

An Interview with J.J. Goldberg from New York City, editor-at-large of the Forward, by Clemens Heni, Director of The Berlin International Center for the Study of Antisemitism (BICSA) – January 5, 2017 (audio file)

Listen to the Interview

:

List of contents:

0:51  Radical Zionist Alliance

2:20  Middle East Forum, Daniel Pipes

4:00  Refugees are also human beings

6:30  Trump might start a war because he is thoughtless

9:15  ADL, SWC & Jewish Establishment

9:45  Alvin Rosenfeld

11:10 ADL and Donors in the American-Jewish Community

11:55 Is protesting Trump useless?

13:00 Demonstrations in a divided country only anger the general public…

14:00 The more principled, the less influence?

16:10 UNSC Resolution 2334 against settlements, but pro-Israel

17:05 For the political Right there is no difference between Israel + the settlements

20:00 Theodore Sasson: The New American Zionism (2014)

22:00 Left-wing pro-Israel groups have not much influence in the US

25:00 American Jewish Community + the influence of the Right (Miami)

30:40 Antisemitism Research: just right-wingers?

31:30 One-state solution as anti-Zionism (Islamism, Butler, settlers)

32:00 Liberals are studying issues between the Jews (like treatment of minorities)

33:15 Conservative Newspapers look what Foreign Countries do to America

33:30 YIISA shut down by Yale – too much pro-Israel

34:30 Is opposing Israel antisemitic?

36:03 Antisemitism is hating Jews for no reason

38:00 Today’s antisemitism is closely related to hostility to the Jewish state

38:30 Gershom Scholem from cultural Zionism to political Zionism (1923–1936/48)

39:50 20% Arabs in Israel

41:10 Own villages for Muslims in Germany?

42:20 Danger of ethno or ethnic pluralism, right-wing ideology of Henning Eichberg

43:00 No Western democracy can exist with segregation on the long run

45:58 Haifa as an example of Jewish-Arab inclusion, not separation

52:57 One-state solution: End of Jewish Sovereignty

53:22 Arab and Muslim antisemitism will not disappear soon

57:00 Sincereness of Arab Peace Plan

1:03:00 Trump remains an earthquake / Divide in American Jewry

 

 

 

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén