Montag, 20. Mai 2019 – 19 Uhr

Prof. Dr. Christian Niemeyer

 

War der „eigentliche“ Nietzsche ein Linker?

Moderation: Dr. phil. Clemens Heni, Direktor, BICSA

Wo? Schankwirtschaft Laidak
Boddinstr. 42/43 • 12053 Berlin, Neukoelln

Friedrich Nietzsche hatte für Juden eine große Bedeutung, nicht zuletzt auch für die zionistische Bewegung. Auch Robert S. Wistrich hat Nietzsche intensiv rezipiert und ihn vor dem Vorwurf des Präfaschismus in Schutz genommen. Das hindert heute Rechte nicht, Nietzsche zu vereinnahmen, Linke wiederum verkennen gerne, was an kritischem Potential – Kritik an Deutschland vorneweg – hier geborgen werden kann.

Der international renommierte Nietzscheforscher und langjährige Professor (1992–2017) für Pädagogik an der TU Dresden, Christian Niemeyer, wird darlegen, warum und wie Nietzsche sich mitunter selbst im Weg war, um ein Linker zu werden, der er „eigentlich“ aus tiefstem Herzen war.

Einen Audio-Mitschnitt der Veranstaltung gibt es hier:

 

Foto: privat

Foto: Privat

Foto: privat

Foto: privat